Kategorie: Training

Langer Lauf am Sonntag zu dritt in Meppen

Am Sonntag, den 20.08., lag ein langer Lauf an. Nachdem letzte Woche der Halbmarathon mit persönlicher Bestzeit eine gelungene Probe war, ob die linke Ferse mitspielt, lag nun der Erste von 2 langen Läufen vor dem Münster-Marathon in knapp 3 Wochen an.

Zum Glück hatte ich beim Benefizlauf in Lingen (letzte Woche Sonntag von den Lauffreunden Emsland organisiert) mit Ansgar (siehe Bild) und Carsten (beide von den „Lauffreunde Emsland“) gesprochen und diese wollten einen langen Lauf in Meppen machen. Und so durfte ich mich dann an diesem Sonntag den 2 Strategen in Meppen anschließen und eine wundervolle Strecke erleben.

In gemütlicher Pace sind wir dann 30km meist am Wasser bei tollem, trockenem Wetter gelaufen und so vergingen die 3 Stunden wie im Fluge. Jungs, das müssen wir wiederholen!

Hier der Link zum Lauf auf Strava: https://www.strava.com/activities/1142627514

Auch hier hat die Ferse gehalten und somit sollte nach heutiger Sicht Münster durchaus machbar sein.

Mut zur Lücke…

Nach langer Zeit melde ich mich hier wieder. Nach dem Hamburg Marathon bin ich kürzer getreten. In der Zeit hatte ich eine spitzen Stammtischfahrt mit der „Mein Schiff 3“ auf der Norwegenroute und ein laaaanges Rockwochenende beim „Rock am Ring“. Bei beiden Veranstaltungen wurde nicht am Alkohol gespart, so dass ich nun wieder meine Form wieder finden muss.

Und da kommt der Knackpunkt: In genau 2 Wochen starte ich beim Hasetal-Marathon in Löningen. Meine Frau startet dort zu ihrem ersten Halbmarathon. Der Unterschied zwischen uns beiden: Während meine Frau topfit ist, bin ich tatsächlich nicht in Form, da mir die langen Läufe fehlen. Somit wird Löningen ein „Funlauf“. Wir werden dort auch zelten und am Abend die Party rocken.

Ich werde mich morgen wieder melden, dann kann ich sagen, wie ich den anstehenden langen Lauf verkraftet habe.

CU

Freitag (24.03.17) Tartanbahn, die Zweite

Am Freitag wurde zum zweiten Mal die Tartanbahn unsicher gemacht und die komplette Familie war dabei (die Kinder mit Rad auf der Bahn) und 2 Lauffreunde vom Lauftreff. Nach gemeinsamen Aufwärmen inklusive Lauf-ABC starteten wir jeder dann individuelles Training. Das bedeutete für mich: 10 km gesamt, davon als Intervall 4 schnelle km.

Das Training zahlt sich aus: Ich konnte meine Zeit für den Kilometer wieder verbessern und habe nun für diesen 3:25 benötigt. Wow, gutes Gefühl bei bestem Wetter. Auch bei meiner Frau lief es prächtig und auch sie konnte ihre km-Zeit verbessern auf unter 5 min den Kilometer. Chapeau!

Alle hatten ihren Spaß, so dass diese Trainingseinheit tatsächlich eine feste Familienveranstaltung werden könnte!

Langer Lauf bei Dauerregen und Gegenwind

Heute hatte ich  bei meinem langen Early-Bird leider kein Wetterglück. Von den 3,25 Std. (32,5 km) waren 2 Std. mit Dauerregen und kräftigem Gegenwind. Zum Glück hatte ich zur Motivation für die erste Stunde zwei Laufbegleiter (Heike und Mario) und auf dem Rückweg habe ich dann noch Maria für die letzten 4 km Richtung Heimweg getroffen, alle drei auch beim Lauftreff in Lengerich vom SV Lengerich-Handrup aktiv. Das war wirklich hilfreich, danke! Den Rest der Zeit habe ich mir die Motivation mit den Bands Slipknot, Metallica aber auch Helge Schneider auf den Ohren geholt.

Ich bin guter Dinge, den Hamburg Marathon genießen zu können, der in 5 Wochen stattfindet.

Schau Dir den Lauf bei Strava an

Noch mindestens einen langen Lauf, am liebsten ~35km, dann ist das Fundament für Hamburg gelegt. Ich melde mich wieder.

NOVATEK CAMERA

Hier noch ein 10 sec-Video vom Saller See, das war ungefähr bei km 29: