Münster Marathon – oft gehört von den Zuschauern: „Du Flasche!“

Am frühen Morgen des 09. September ging es für mich zu meinem Marathon Nr. 12 nach Münster. Ich hatte mich beim Team Erdinger Alkoholfrei beworben, um als Flaschenkostüm-Träger an den Start zu gehen. So holte ich vor dem Start mein Kostüm ab, danach die Startunterlagen und traf mich im Startbereich mit Lauffreunden.

Die Gespräche vor dem und während des Rennens rissen nicht ab („bekommst da Geld für?“, „wie schwer ist das?“, „hast Bier dabei?“) und das Publikum applaudierte besonders kräftig, wenn die Flasche kam. Besonders die Kinder fanden die Flasche gut und hatten, so wie ich, eine Menge Spaß. Vom Laufen her war es nicht so der große Genuss: ein Armschwingen war nicht möglich, es war sehr heiß in dem Kostüm und das Gewicht auf den Schultern merkte man auch nach einiger Zeit. Aber alles in Allem hat es Spaß gemacht und der Marathon wurde gefinished (~4:45).

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.